Keine Patente auf Bier!

Keine Patente auf Bier!ProSpecieRara – prospecierara.ch – macht darauf aufmerksam:
Einige Stinkfinger – offiziell die beiden Bier-Giganten Carlsberg und Heineken (in der Schweiz gehören u.a. Cardinal, Feldschlösschen, Löwenbräu und Hürlimann dazu) – haben offenbar Patente auf Bier, genauer auf eine Eigenschaft in einer Braugerste zugesprochen bekommen. Das Fiese daran: Dieses Patent erstreckt sich vom Saatgut über den Brauprozess bis zum Bier – und die patentierte Eigenschaft könnte auch in anderen Gersten zum Vorschein kommen, wodurch auch diese nicht mehr frei verwendet werden dürften.

Das Europäische Patentamt unterläuft zum wiederholten Mal europäisches Recht. Darum fordern ProSpecieRara zusammen mit Swissaid und Public Eye von Bundesrätin Simonetta Sommaruga, welche die Schweiz im Verwaltungsrat des Europäischen Patentamtes vertritt, in einem offenen Brief dazu auf, sich gegen die Patentierbarkeit von Pflanzenzüchtungen einzusetzen.

GLEICH HIER  kannst auch du bequem und mit wenigen Klicks deine Meinung kund tun.
Tue es jetzt! …oder trink in Zukunft Einheits-Jauche von Heineken oder Carlsberg.

 

 


Print pagePDF pageEmail page