Über StayFit Blog und Video-Podcast

StayFit, was ist das?

Dieses Video »StayFit – Fitness Wellness und Gesundheit« erläutert das Projekt.

StayFit, das ist also zuallererst ein Blog, dann aber auch ein Video-Podcast, sicher vorallem mein »Sprachrohr«. Mit StayFit möchte ich euch erzählen über meine Entdeckungen innerhalb und ausserhalb der Cyberwelt: Themen wie Ernährung, Bewegung, Medizin.

über StayFitAber bitte…ich will niemanden ersetzen. Weder Arzt noch Therapeut und auch keinen Ernährungs berater. Und ich will dir auch nicht weismachen, alternative Methoden seien das einzig Wahre. Ich will es ja nicht besser wissen. Aber man muss sich schon ein bisschen damit auseinander setzen. Über Ernährung muss man Bescheid wissen. Und Alternativmedizin ist ausdrücklich NICHT zu sehen wie Schulmedizin…nimm ein paar Pillen und gut ist’s!
NEIN!
Alternativmedizin will mehr, will nicht bloss Symptome unterdrücken, sieht den Menschen gesamtheitlich. Zuerst und vor allem kommt der Mensch, das einzelne Individuum. Und natürlich das Tier. Zuerst kommt die Ernährung und die verschiedensten Gifte und was unsere Gesundheit sonst noch beeinträchtigt.

Das Gegenteil von Gesundheit ist Krankheit

über StayFitIn vielen Fällen ist es sinnvoll, ein Problem erst einmal schul medizinisch abzuklären. Allein schon der Möglichkeiten wegen. Alternativmediziner und Therapeuten verfügen nämlich in der Regel nicht über zahlungskräftige Bankkonten, die immer und immer wieder durch die Krankenkassen gut gefüllt werden. Und sie haben deshalb nicht die Möglichkeit in Röntgenapparate, Ultraschall, CT und MRT zu investieren. Darum empfehlen wir, erst schulmedizinisch abklären, dann (wenn du genau weisst, woran du bist) alternativmedizinisch behandeln. Zumindest parallel dazu.
So wird ein Schuh draus!

Soweit so klar. Aber was soll das jetzt?

Wer steht hinter StayFit? Keine Sorge, dies ist NICHT ein Organ der Pharmabranche und ebenso wenig eine Leistungsschau der Alternativmedizin. Mit diesem Blog möchte ICH über das berichten, was mich beschäftigt und was mir am Herzen liegt. Ich mache quasi eine Rundschau über meine Entdeckungen innerhalb und ausserhalb des Internets. Es gibt viel Interessantes auf dem Weg zu Gesundheit und Vitalität.
Bleib dran und lass dich überraschen!

Es ist komplex!

StayFit ist englisch und heisst wörtlich übersetzt »bleib fit«.
Nun ist es aber so, dass »fit« ganz unterschiedlich definiert wird. Fit sein heisst nicht einfach nur gesund, sportlich, muskelbepackt, wendig und flink zu sein. Obschon bewusste Gesundheit letztlich auch dazu führt.

Wikipedia sagt:

Unter Fitness wird im Allgemeinen körperliches und oft auch geistiges Wohlbefinden verstanden. Fitness drückt das Vermögen aus, im Alltag leistungsfähig zu sein und Belastungen eher standzuhalten. Der Begriff ist insofern ungenau, als er als Modebegriff nicht klar definierbar
ist und von verschiedenen Personen und Interessengruppen unterschiedlich interpretiert wird.

Im Englischen, wo das Wort ja schliesslich herkommt, steht es für wesentlich mehr als nur Bewegung und Sport. Mindestens diese nachstehenden Begriffe sind für uns von Bedeutung:

gesund (medicine)
tauglich (military)
leistungsfähig (sports)
in körperlich guter Form

Hinter dem Wörtchen »Fit« (fit sein, Fitness) steht wesentlich mehr

Es beginnt alles mit Nahrung und Wasser.
Allgemein gilt: Zu viel, zu süss, zu salzig, zu fett…
über StayFit
…und ich werde auf diesen Seiten noch öfter darauf hinweisen, welche Bedeutung dem zukommt, was uns umgibt und was wir zu uns nehmen. Und was meiner Ansicht nach „Fit sein“ so alles umfasst…

Und so sehen es schliesslich Menschen wie du und ich…

  • Wer fit ist meistert leichte körperliche Leistungen (bsp. Treppenlaufen) ohne dadurch völlig ausser Atem zu kommen.
  • Fit sein heisst für mich auch schnell zu regenerieren.
  • Fit steht für Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit, Beweglichkeit und Koordination. Dazu auch Komponenten wie Gesundheit und Wohlbefinden.

Gesundheit und Wohlbefinden erreichen wir eben auch über gezielte Versorgung unseres Organismus mit allen benötigten Vitaminen, Spurenelementen, Mineralien und sekundären Pflanzenwirkstoffen. Und natürlich mit genügend Ruhe- und Schlafzeiten; sowie Verzicht auf übermässigen Konsum von Alkohol, Nikotin und allgemein rein chemische Stoffe.

 

 


Print pagePDF pageEmail page

Kommentare sind geschlossen